Manchmal

Manchmal macht das Leben, was es will.

Manchmal streift uns die Liebe im nachmittäglichen Grau.

Und die Wunden der Zeit treten hervor und singen ein Lied, das uns eint.

 

Manchmal rast ein Zug durch unseren Schmerz

und lädt uns zu einer fröhlichen Reise ein.

Manchmal sind wir allein.

 

Manchmal.

 

Streunende Hunde erwärmen mein Herz und verlieren sich im Nichts.

Und die Vorstellung von Sicherheit?

Bringt mich zum Lachen. Manchmal.

 

Nester bauen und dann weiter. Und irgendwo noch ein Glas Wein.

Und des Nachts in stiller Heimlichkeit, scherzend und weinend,

vereint sich ein großer Gedanke mit der Vorstellung vom Glück.

 

Manchmal sagen wir gelassen dem Glauben – Guten Morgen

und müssen dann doch die Welt in ihrer Hässlichkeit ertragen.

In tiefer Umarmung mit uns selbst. Manchmal.

 

Manchmal nur ein Wort.

Manchmal nur ein Hauch.

Manchmal nur ein Traum.

Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestEmail to someone