Träume

Des Schlafes Bruder legt sanft sein fließend Gewand
über meine Augenlider.
Und mit stillem Herzen
nehme ich den leisen Sing Sang des Mondes in mir auf.
Gedanken zerfließen
und werden zu einem seichten Gewässer, in dem ich bade.
Sicher, ohne zu Ertrinken, scheint alles.
Deutlich verstärkt sich die Wirklichkeit,
bis hin zum schmerzhaften Glück des keimenden Seins.
Mein zitternder Körper tastet sich vorsichtig durch das Dunkel.
Und ja!
Ich sehe das Licht und ich kann es erreichen durch Mut und Tapferkeit.
unvollkommen siegen.

Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestEmail to someone